Montag, 30. Mai 2016

Karriere: Erfolgstipp - bleiben Sie sich treu!

"Eigentlich bin ich ganz anders, ich komm nur viel zu selten dazu."

© www.pixabay.com/de/identität-selbst-authentische-795295/















Sei einfach du selbst! Den Spruch hört man öfter in amerikanischen Filmen. Bleib dir treu, würde man in Deutschland sagen. Kinder sind sich selbst treu. Sie denken nicht darüber nach, welche Folgen ihr Verhalten hat. Ihre Gedanken drehen sich nicht darum, was andere über ihr Benehmen denken.

Sich selbst treu bleiben?

Für Erwachsene ist es nicht ganz einfach, sich selbst treu zu bleiben. Erwachsene lernen innerhalb der Gesellschaft und deren Normen und Regeln, zu funktionieren. Dieser Anpassungsprozess verändert ihr Verhalten. Sie geben sich anders, als sie eigentlich sind.

Es entsteht ein Zwiespalt zwischen erwünschtem und sanktioniertem Verhalten. Einerseits wollen wir uns nicht verbiegen lassen. Wir wollen glaubwürdig und echt sein und keine faulen Kompromisse machen! Doch andererseits fühlen wir uns im Berufalltag oft gezwungen faule Kompromisse einzugehen. Wir möchten den Chef nicht verärgern oder den Auftrag an Land ziehen möchten oder den aufgebrachten Kunden besänftigen. Das Streben nach Respekt und sozialer Anerkennung hindert uns oft daran, unser echtes Wesen zu zeigen.

Wer sich verstellt, wird nicht glücklich – manchmal sogar krank.

Aber wer sich dauerhaft verstellt, wird damit nicht glücklich. Denn wenn wir uns verstellen, nur um anderen zu gefallen und uns dauernd zurücknehmen, dann kann das einen hohen Druck aufbauen. Im schlimmsten Fall entwickeln sich körperliche oder psychische Erkrankungen.

Gibt es einen Ausweg?

Das Schlagwort Authentizität zeigt uns die Richtung. Wikipedia schreibt dazu: "Angewendet auf Personen bedeutet Authentizität, dass das Handeln einer Person nicht durch äußere Einflüsse bestimmt wird, sondern in der Person selbst begründet liegt."

Authentizität bedeutet auch sich nicht abzulehnen. Es heißt nicht zu versuchen, den anderen Menschen ein Selbstbild von sich zu verkaufen, das einfach nicht stimmt. Ein Mensch, der sich treu bleibt, kennt seine Stärken und Schwächen ebenso wie seine Gefühle und Motive für sein Verhalten.

Selbstreflexion:

Erst durch Selbstreflexion sind wir in der Lage, unser Handeln bewusst zu machen und willentlich zu beeinflussen. Authentisch zu sein, das erreicht man jedoch nicht über Nacht, es ist vielmehr ein Prozess. Wer sein Leben und seine Ziele nach seinen inneren Werten ausrichtet, also authentischer lebt, wird glücklicher werden. Der Einfluss innerer Werte auf die Erreichung unserer Ziele ist groß. Denn die Einhaltung unserer Werte ist für unser Unterbewusstsein wichtiger als die Erreichung eines den Werten entgegengesetzten Ziels.

Was können Sie tun, um authentischer zu werden?

  • Suchen Sie sich Menschen, denen es so ergeht.
  • Suchen Sie sich Personen, die die Probleme verstehen und mit denen Sie offen reden können.
  • Beobachten Sie sich selbst. Schauen Sie in den verschiedensten Situationen, wie Sie sich verhalten und schreiben Sie es auf.
  • Achten Sie auch auf die eigenen Bedürfnisse nach Ruhe und Nähe.
  • Bringen Sie Ihren Mitmenschen Respekt und Anerkennung entgegen.
  • Werden Sie stolz auf sich selbst, wenn Sie in schwierigen Situationen zu sich selbst zu stehen.
  • Haben Sie den Mut, Ihr eigenes Leben zu leben – und lassen Sie sich nicht von den Erwartungen anderer leiten.
  • Lernen Sie Ihre Gefühle ausdrücken.
  • Finden Sie einen vernünftigen Ausgleich zwischen Arbeiten und Privatleben.
  • Bleiben Sie mit Freunden in Kontakt.
  • Seien Sie mit weniger zufrieden.